Shop  /  Vinyl

Frank, Herman Fight The Fear (Clear Orange Vinyl)

Format:
Vinyl
Style:
Heavy Metal
Release:
08.02.2019
Art-Nr.:
LP11012
Label:
AFM Records
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand 21,99 €

Tracklist

01
Until The End
02
Fear
03
Terror
04
Sinners
05
Hatred
06
Hail&row
07
Hitman
08
Stay Down
09
Rock You
10
Don't Cross The Line
11
Are You Ready
12
Wings Of Destiny
13
Waiting For The Night
14
Lost In Heaven

Beschreibung

Schwermetall-Urgestein HERMAN FRANK vorzustellen, ist ähnlich sinnvoll wie Holz in den Wald oder Bier in die Kneipe zu tragen. Bereits seit Anfang der 80er Jahre ist der Gitarrist aus der deutsche Metalszene nicht mehr wegzudenken. Angefangen bei ACCEPT, über VICTORY bis hin zu seinem 2009 gestartetem Soloprojekt und seiner Arbeit als Produzent, gilt der Hannoveraner seit Jahrzehnten als Garant für
kompromisslosen Heavy Metal allerersten Kalibers. Bereits mit den ersten drei Alben sorgten Frank und seine Mitstreiter für Begeisterungstürme, sowohl in der einschlägigen Presse als auch bei den Fans. Und daran wird das vierte Album ,,Fight The Fear", das aus demselben Holz geschnitzt ist, nichts ändern.

Zusammen mit MASTERPLAN-Frontröhre Rick Altzi, Gitarrist Heiko Schröder, Ex-RAGE Schlagzeuger André Hilgers und JADED HEART-Basser Michael Müller, zeigen die Musiker, dass es sich hier um perfektes Teamwork einer zusammengewachsenen Band handelt, statt um eine One-Man-Show des Namensgebers. Mit rasiermesserscharfen Riffs, grandiosen Soli, konstant hochklassig abgeliefertem
Gesang zwischen Melodie und Härte und einer Rhythmusfraktion, die jeden einzelnen Song wie ein Uhrwerk nach vorne treibt, präsentiert HERMANN FRANK ein Metalalbum aus einem Guss. Der Opener ,,Until The End" galoppiert vom ersten Ton an los wie eine Horde Wildpferde und gibt die Geschwindigkeit vor, ,,Terror" ist ein Stomper erster Güte, dessen unheilvoller Groove perfekt zur Stimmung der Lyrics
passt, ,,Hail Row" lässt kurz verschnaufen, weiter geht es mit dem gewohnten Tempo und ohne Gefangene zu machen, bis die Hardrocker mit der Ballade ,,Lost In Heaven" am Schluss sogar Edelstahl zum Weinen bringen.