Shop  /  CD

Ayeron Transitus

Format:
2CD
Style:
Progressive Rock & Metal
Release:
25.09.2020
Art-Nr.:
CD22700
Label:
Mascot Label Group
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand 16,99 €

Tracklist

01
Fatum Horrificum
02
Daniel's Descent Into Transitus
03
Listen To My Story
04
Two Worlds Now One
05
Talk Of The Town
06
Old Friend
07
Dumb Piece Of Rock
08
Get Out! Now!
09
Seven Days, Seven Nights
01
Condemned Without A Trial
02
Daniel's Funeral
03
Hopelessly Slipping Away
04
This Human Equation
05
Henry's Plot
06
Message From Beyond
07
Daniel's Vision
08
She Is Innocent
09
Lavinia's Confession
10
Inferno
11
Your Story Is Over!
12
Abby In Transitus
13
The Great Beyond

Beschreibung

Konzeptalben gelten Progressive-Rock-Liebhabern als Königsklasse der Veröffentlichungen aus ihrem Leib- undMagengenre. Aus den zahlreichen Künstlern, die an solche und ähnliche Großtaten anschließen oder dies zumindestversuchen, ragt Multiinstrumentalist Arjen Anthony Lucassen schier uneinholbar heraus. Mit seinem Prog-ProjektAyreon stellt der Niederländer seit beinahe einem Vierteljahrhundert immer wieder packende Mammut-Musikepenwie "Into the Electric Castle" (1998), "The Human Equation" (2004), "01011001" (2008), "The Theory Of Everything"(2013) und zuletzt "The Source" (2017) auf die Beine, die mit Blick auf Produktion, Ausstattung, die Vielzahl und dasKönnen der Beteiligten, sowie vor allem hinsichtlich der Strahlkraft der jeweiligen Kompositionen Maßstäbe setzen.Bald ist es wieder soweit: Nach drei Jahren Vorbereitung und quasi nach dem Motto "Ein bisschen mehr geht immer"lässt Lucassen im Frühherbst sein neues Ayreon-Opus ,,Transitus" auf die Welt los. ,,Transitus" erscheint am 25. September 2020 bei der Mascot Label Group in drei Formaten: als 2CD, auf Doppel-LP in farbigem Vinyl mit Gatefold-Cover, sowie als Earbook mit vier CDs und einer DVD, das neben vielen weiteren Specials einen 5.1-Mix des Albums beinhaltet. Beigegeben ist ,,Transitus" ein 25-seitiges Comic-Buch aus der Feder des chilenischen Zeichners Felix Vega. Als Gäste sind unter anderem Tom Backer (Doctor Who), Simone Simons (Epica), Dee Snider (Twisted Sister), Tommy Karevik (Kamelot), Joe Satriani und Marty Friedman dabei.