Shop  /  CD

Shok Paris Steel and Starlight (Re-Issue)

Format:
CD
Style:
Heavy Metal
Release:
03.06.2022
Art-Nr.:
CD24638
Label:
Bad Reputation
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand 15,99 €

Tracklist

01
Go Down Fighting
02
Steel And Starlight
03
Tokyo Rose
04
Rocked Outta Love
05
Castle Walls
06
On Your Feet
07
Falling For You
08
Exhibit 'a'
09
Lost Queen
10
Hot On Your Heels
11
Streets Of Pleasure

Beschreibung

Shok Paris ist keine gewöhnliche Metal-Band. Die Anziehungskraft der Gruppe aus Cleveland reicht weit über die engen Parameter eines bestimmten Genres hinaus und erreicht alle Fans von echtem Rock 'n' Roll. Es gibt nicht viele Gruppen, die in der Lage sind, einen Club im ländlichen Amish Country zum Beben zu bringen und die gleiche Reaktion bei einer Horde von Hardcore-Metal-Fans bei einem Ohio-Metal-Showcase hervorzurufen - und das alles in derselben Woche. Aber Shok Paris hat es geschafft. Jetzt ist die Band dabei, den Rest des Landes zu elektrisieren. Shok Paris' erstes Album für I.R.S. Records, Steel And Starlight, ist eine geschickte Mischung aus melodischen Hooks und knallhartem Rock. Die Platte ist vollgepackt mit Shok Paris' unverkennbarem Stil, der oft übersehenen Kombination aus brillantem technischen Spiel und intelligenten Texten. Das Album wird Ohios bestgehütetes musikalisches Geheimnis für Metal-Fans überall bekannt machen. Shok Paris wurde 1982 als Projekt des Schlagzeugers Bill Sabo und der Gitarristen Ken Erb und Eric Marderwald gegründet. Sie hatten in einer Reihe von Hard-Rock-Bands gespielt, waren aber unzufrieden mit der Musik, die sie zu spielen hatten. Sie wollten ihre eigene Musik machen - schnörkellosen Heavy Metal, der auf einem Fundament aus mitreißenden Melodien steht. Mit dem Bassisten Kel Berkshire und einem Aushilfssänger war Shok Paris geboren. Innerhalb weniger Monate wurde Shok Paris für den Cleveland Metal Sampler ausgewählt und wurde regelmäßig auf WMMS-FM in Cleveland gespielt. Aber die Band war immer noch auf der Suche nach der richtigen Stimme, um ihre Vision zu vervollständigen. Ende 1983 fanden sie Vic Hix in dem kleinen Vorort Cumberland in Cleveland. Mit seinem an Dio erinnernden Gesang und seinem Talent für Texte war die Besetzung der Band festgelegt. Zwei Monate später veröffentlichte Shok Paris ihr Debütalbum Go For The Throat auf dem unabhängigen Label Auburn. Die Platte wurde von der Hardrock-Presse im In- und Ausland mit Begeisterung aufgenommen. Ein Stück des Albums, "Marseilles de Sade", wurde für The Wild Bunch ausgewählt, eine Album-Compilation mit den besten aufstrebenden amerikanischen Metal-Bands.

Mit Steel And Starlight ist Shok Paris nun angekommen. Das 10-Song-Album ist eine kraftvolle Sammlung von knallhartem Rock 'n' Roll. Vom treibenden, solistisch geprägten "Go Down Fighting" über die Ballade "Castle Walls" bis hin zum klassisch angehauchten "Exhibit A" - Steel And Starlight macht dem Namen Shok Paris alle Ehre: kraftvoll und elegant.