Shop  /  CD

ARC Raiders of the Lost ARC

Format:
2CD
Style:
Heavy Metal
Release:
28.06.2019
Art-Nr.:
CD21318
Label:
High Roller
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand 16,99 €

Tracklist

01
War Of The Ring
02
Ice Cream Theme
03
Tribute (to Mike Hailwood)
04
For My Next Kick
05
Leviathan
06
War Of The Ring (original V.)
07
Arise
08
Hades
09
Turn On Your Love
10
Now Is The Hour
11
Illegitamus
12
In The Corner Of A Foreign Field
13
Firebrand
14
Cyborg (incl. Drum Solo)
15
Spirit Rider
16
Climbing The Chain
17
Atlantis
18
You Really Got Me
19
H-bomb Rock
01
Blue Skies
02
The Eyes Of A Woman
03
It's All Up To You
04
New Millennium
05
Never To Return
06
Shine On
07
Turn On Your Love
08
Obsession
09
Leviathan
10
Face To Face
11
Coming To You
12
Leviathan (live)
13
Never To Return (live)
14
Face To Face (live)

Beschreibung

Mit nur zwei erschienenen 7" Singles konnten ARC nie ihr eigentliches Potenzial ausschöpfen, sind aber ein gutes Beispiel, wie viel kreativer Schöpfergeist in der glorreichen NWOBHM wohnte. ARC waren in Worcestershire beheimatet und bestanden im Kern aus den Whitbread-Brüdern Mike an der Gitarre, Geoff am Schlagzeug sowie John am Gesang. Von Anfang an erspielte sich die Band eine solide Fanbasis mit einem Set, das zum überwiegenden Teil aus Eigenkompositionen bestand und nur ganz vereinzelt auf Coverversionen zurückgriff. Als man ungefähr zehn eigene Stücke im Repertoire hatte, entschied man sich dazu, eine 7" Single aufzunehmen.»A Tribute To Mike Hailwood« (B-Seite "For My Next Kick") wurde in den Old Smithy Studios aufgenommen und erschien 1980. Ein Jahr später erblickte die zweite Single »War Of The Ring« das Licht der Öffentlichkeit (mit dem merkwürdig betitelten "Ice Cream Theme" auf der B-Seite).

Neben den beiden Singles ist eine elf Stücke umfassende Rehearsal-Session aus dem Dezember 1984 das Herzstück der Anthologie »Raiders Of The Lost ARC«.

Die CD-Edition von »Raiders Of The Lost ARC« beinhaltet zusätzlich dazu ein Album, das die Gebrüder Whitbread mithilfe des Bassisten Dave Towers 2001 unter dem Bandnamen Red Hunter aufgenommen haben, zusammen mit einer 3-Song Live-Session aus demselben Jahr.